Jede Medaille hat zwei Seiten – Employer Branding und Career Coaching

Folge abspielen

Diese Folge wird gesponsert von Swissanimate Erklärvideos! Hol dir jetzt dein unverbindliches Angebot ein unter: https://www.swissanimate.ch/mach-dis-ding*

Interview mit Inés Constantin

Inés studierte Media, Kommunikation und interkulturelle Kommunikation und startete ihre Berufskarriere in der Kommunikation und später wechselte sie ins University Marketing bei einer Grossunternehmung. Während ihrer Zeit in dieser Position, war es ihre primäre Aufgabe und Verantwortung, weltweit neue und passende Personen von Top Universitäten für das Unternehmen zu begeistern und gewinnen. Aufgrund einer engen Zusammenarbeit mit dem ETH Career Center, war für Inés der logische Schritt, die Seite zu wechseln – sie wirkte dort erfolgreich 8 Jahre lang. Sie begleitete im Career Center einerseits Studierende, Doktorierende und Alumni bei ihrem Karriereeinstieg oder -wechsel, und leitete andererseits Projekte rund um Employer Branding. Zudem arbeitete sie eng mit diversen Unternehmen zusammen.

Inés’ Weg hielt immer die Nähe zu technischen Umgebungen. Angefangen beim technischen Gymnasium hin zu Daimler; dann weiter zu Alstom, dann zur ETH Zürich und nun die Nähe zu KMUs. Und so startete sie kurz vor Lockdown mit ihrer eigenen Firma. Der Gedanke daran brodelte immer in ihr, sie wusste, dass sie irgendwann ihre eigene Chefin sein wollte. Die Geburt ihres ersten Kindes und der Todesfall in ihrer Familie rückte die Frage nach dem Sinn des «angestellt seins» immer mehr in den Vordergrund: Was ist denn nun wirklich wichtig im Leben? Auch nach der Geburt ihres zweiten Kindes war klar, dass sie nicht «nur» Mutter sein möchte. Und doch kommt man als Mutter in einem angestellten Verhältnis an seine Grenzen. Es fehlt die nötige Flexibilität und so zog Inés in einer Krise bald mal die Reissleine und nahm eine 9-monatige Auszeit.

Diese Folge wird gesponsert von KnowS – Der Schweizer Marktplatz für jeden Auftrag. Schau dir jetzt die aktuellen Aufträge an! – www.knows.com*

Diese half, den nötigen Fokus zu setzen, sich auf die Stabilität in der Familie zu konzentrieren. Und auch wenn die Selbstständigkeit jetzt ein 120% Job ist, gibt es ihr genau diese Flexibilität und Sicherheit, die sie als Angestellte vermisste. Welche Höhen und Tiefen Inés in ihrer Selbstständigkeit erlebt und wie sie damit umgeht, hörst oder siehst Du im ganzen Interview im Podcast:

Lieblingszitat von Inés Constantin:

«Wer A sagt, muss nicht B sagen. Er kann auch einsehen, dass A falsch war.»

– Bertold Brecht

3 konkrete Tipps von Inés:

  • Weniger ist mehr! Starte Dein Business, auch wenn die Website noch nicht bereit ist.
  • Hol Dir Feedback, suche dir Leute, die dich herausfordern.
  • Fang nicht an, nur dann Dein Netzwerk zu brauchen, wenn Du dringend etwas brauchst. Pflege Dein Netzwerk, auch wenn Du es nicht brauchst. Missbrauche es nicht.

Diese Folge wird gesponsert von RecordWise – Gründung Deiner GmbH oder AG mit dem Profi. Nur ein Ansprechpartner für eine reibungslose Gründung: https://www.recordwise.ch *

Buchempfehlung von Inés Constantin:

So erreichst Du Inés:

Website: https://www.constantinconsulting.ch/de/
LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/inesconstantin/

Das Interview als Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hinterlasse einen Kommentar

More from this show

Von Dokoki zu Hypt.

Tobias Wegmüller ist bereits zum 2ten Mal bei mir zu Gast, damals noch bei Dokoki AG. Heute ist Tobias aber als Co-Founder und Co-CEO von...

Folge 61