Vom KV-Lernenden zum Kreativ-Eventveranstalter

Folge abspielen

Interview mit Mario Iten

Mario Iten ist 26 Jahre alt und wohnt in Lupfig im Kanton Aargau. Er ist Mitgründer der Netwerkk.ch GmbH, welche er mit seiner Schwester zusammen gegründet hat. Angefangen hat er nach der Schule mit einer KV-Lehre, anschliessend hat er das Militär gemacht, danach bei einem Reiseunternehmen gearbeitet und nebenbei Tourismus studiert. Die Arbeit hat ihm immer viel Freude bereitet, er merkte aber schon früh, dass er mehr machen könnte. Er war im Hamsterrad drin und konnte sich nicht selbst verwirklichen.

Die Kündigung als erster Schritt zum eigenen Unternehmen

Aus diesem Grund hat Mario dann auch Hals über Kopf gekündet und sich entschieden, den Weg der Selbständigkeit zu gehen. Da Mario zu dieser Zeit noch sehr jung war, startete er mit gerade mal 900 Franken auf seinem Geschäftskonto. Er musste sich deshalb eine Geschäftsmöglichkeit mit tiefen Investitionskosten suchen und landete auf Social Media. Er zog seine eigene Social Media Agentur auf und bot Dienstleistungen für KMU’s an. Irgendwann wurde auch die Nachfrage nach der Gestaltung von Websites grösser und da kam dann seine Schwester, Saskia, ins Spiel. Sie ist studierte Journalistin und verfasste die Texte auf den Websites. Nach einem Jahr Einzelfirma gründete Mario dann mit seiner Schwester zusammen eine GmbH.

Wie die Höhle der Löwen sein Unternehmen veränderte

Durch die Höhle der Löwen auf dem Sender Vox lernte Mario das Unternehmen ArtNight kennen. Er war sofort begeistert und dachte sich, ArtNight braucht es auch in der Schweiz. Er und seine Schwester nahmen Kontakt zu den Gründern in Deutschland auf und schlossen einen Franchisevertrag ab. Dieser ist sehr soft ausgelegt. Wenn du mehr über Franchise erfahren willst, dann hör dir die Expertenfolge an.

Was ist ArtNight?

Nun vertreten Mario und seine Schwester mit der Netwerkk.ch GmbH die ArtNights exklusiv in der Schweiz. Das Konzept von ArtNight funktioniert so, dass mehrere Personen in eine bestimmte Location gehen um ein Kunstwerk zu gestalten. Ein lizenzierter ArtNight-Künstler ist vor Ort und zeigt Schritt für Schritt, wie man innert 2 – 3 Stunden sein eigenes Kunstwerk gestaltet. Die ArtNights sind nach verschiedenen Themenabenden wie Banksy, Frida Kahlo oder Van Gogh ausgelegt und man braucht dafür überhaupt keine Vorkenntnisse. Das Material ist im Ticketpreis inbegriffen.

Mittlerweile beschäftigen Mario und seine Schwester 5 Mitarbeitende und ca. 35 Künstlerinnen und Künstler. Vor dem Ausbruch des Coronavirus führten sie ca. 30-40 Anlässe pro Monat durch. Durch den Lockdown während der Pandemie mussten sie rasch erfinderisch werden und sich zu helfen wissen. Wie sie das geschafft haben, hörst du dir am besten in der aktuellen Podcast Folge an.

Lieblingszitat von Mario Iten:


„Dein Leben besteht zu 10% aus dem was dir passiert und zu 90% aus dem, was du daraus machst.“

– Charles Swindoll

3 konkrete Tipps von Mario Iten:

  • Verkauft keine Zeit, sondern ein Produkt – Wenn du eine Dienstleistung anbietest, versuche sie in ein Produkt zu verpacken!
  • Vergesst euer Sozialleben nicht – sich selbst belohnen ist wichtig!
  • Setzt euch Ziele! Ohne Ziele wisst ihr nicht wohin ihr wollt und könnt auch nicht entscheiden.

Empfehlungen von Mario:

Medium.com
Simon Sinek
Bücher:
Simon Sinek – Start with why*
Simon Sinek – The Infinite Game*

So erreichts du Mario:


www.artnight.ch
Facebook @artnightschweiz
Instagram @artnight_ch

Hinterlasse einen Kommentar

More from this show

Von Dokoki zu Hypt.

Tobias Wegmüller ist bereits zum 2ten Mal bei mir zu Gast, damals noch bei Dokoki AG. Heute ist Tobias aber als Co-Founder und Co-CEO von...

Folge 14